Heimatverein schafft neues Zuhause für Störche im Rheder Flaar

Neues Umweltprojekt – selbstgebautes Storchennest-

In den letzten Wochen wurden zahlreiche Storche in Rheder Umgebung gesichtet. Die vorhandenen Storchennester reichen nicht mehr aus. Der Heimatverein Rhede fasste spontan den Entschluß, ein weiteres Storchennest zu bauen. Die Heimatfreunde der Mittwochsgruppe sowie der vereinseigenen Schmiede arbeiteten Hand in Hand. Man suchte nach einem geeigneten Platz.

Der Vorsitzende Dieter Meyer kontaktierte auch den Landwirt Jonas Schütte im Rheder Flaar. Die feuchten Wiesen bieten einen guten Standort für ein Storchennest. Die Familie Schütte hatte schon im letzten Jahr überlegt, selbst ein Storchennest aufzustellen. Somit war man sich schnell einig, und es wurde umgehend in die Tat umgesetzt. Gebaut und aufgerichtet wurde das Storchennest in Eigenregie des Heimatvereins.

Unterstützt wurde die Aktion von der Gemeinde Rhede, von der Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland sowie dem Bauunternehmen Brak aus Rhede, das einen Lkw mit Kran und Fahrer zur Verfügung stellte.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Der Bau des Storchennestes ist schon das zweite erfolgreiche Umweltprojekt in Zusammenarbeit mit der Rheder Gemeinde – Weitere sind geplant!

Fotos: Dieter Meyer (1. Vorsitzender Heimatverein Rhede (Ems))

Text: Marita Kroll (Heimatverein Rhede (Ems))

Gemeinsames Umweltprojekt des Heimatvereins und der Gemeinde Rhede (Ems)

Nistkästenaktion für Meisen –

Mitglieder aus den einzelnen Arbeitsgruppen des Heimatvereins Rhede (Ems) haben am 20. Februar 2021 die ersten 50 Meisennistkästen an verschiedenen Stellen im Gemeindegebiet Rhede aufgehängt. Mit dieser Aktion unterstreicht der Heimatverein seine positive Naturverbundenheit. „Heimatverein und Naturschutz passen einfach perfekt zusammen“, findet der 1. Vorsitzende, Dieter Meyer. Obwohl die Nistkästen coronabedingt nur in Zweiergruppen aufgehängt werden konnten, hat dieses Projekt den ehrenamtlichen Heimatfreunden viel Spaß bereitet. In den kommenden Tagen wird der Heimatverein weitere 50 Nistkästen vorbereiten und im Ortsumfeld aufhängen.

Die Nistkästen wurden von der Gemeinde Rhede (Ems) zur Verfügung gestellt. Man erhofft sich durch diese Aktion auch einen unterstützenden positiven Effekt in der Eindämmung des Eichenprozessionsspinners.

Weitere gemeinsame Umweltprojekte des Heimatvereins mit der Gemeinde Rhede sind im Gespräch.

Hier einige Eindrücke dieser gelungenen Aktion!!!!!!!!!

Pressefoto

Hier im Bild: Bürgermeister Jens Willerding (Gemeinde Rhede (Ems)), Wolbert Schmitz, Dieter Meyer (1. Vorsitzender des Heimatvereins Rhede (Ems)

Text: Marita Kroll (Heimatverein Rhede (Ems)) Fotos: Heinz Wotte und Hermann Stubbe (Heimatverein Rhede (Ems))